Neuigkeiten Corona - Bereich Wohnen - INVITAS Lebenshilfewerk gGmbH

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Neuigkeiten Corona - Bereich Wohnen

CORONA
Hygienekonzept des Bereiches Wohnstätte/Außenwohngruppen der INVITAS gGmbH Schneeberg zur Ausgangs- und Besuchsregelung

I Geltungsbereich
Grundlage bildet die Bekanntmachung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt vom 28.05.2020, Az: 33-5421.50/88.
Das Hygienekonzept gilt für stationäre Einrichtungen im Anwendungsbereich des § 2 Sächsisches Betreuungs- und Wohnqualitätsgesetz (SächsBeWoG).
Dazu zählen die Wohnstätte (Einrichtungen für volljährige Menschen mit Behinderungen) sowie die Außenwohngruppen (betreute Wohngruppen für volljährige Menschen mit Behinderungen) in Schneeberg und Aue.
II Ausgangsregelungen für Bewohner

Für die Bewohner sind Ausgänge und Aufenthalte außerhalb der Einrichtungen grundsätzlich zugelassen.
Das selbständige Verlassen der Einrichtung ist jederzeit möglich wenn, der Bewohner
- und/oder die Einrichtung nicht unter Quarantäne stehen,
- wenn der Bewohner die Abstandsregel von 1,50 m Abstand einhält,
- beim Betreten von geschlossenen Räumen selbständig einen Mund- und Nasenschutz anlegt,
- und beim Eintreten in die Wohnstätte/Außenwohnung selbständig die Händedesinfektion durchführt.
Bewohner, die die Einrichtung nicht selbständig verlassen können, werden vom Personal begleitet oder können von Angehörigen zu Spaziergängen abgeholt werden. Angehörige melden sich dazu in der Einrichtung (Wohngruppe) telefonisch an, um sich mit dem Bewohner im Hof der Wohnstätte bzw. vor der Hauseingangstür der Außenwohnung zu treffen.
Dokumentation:
Bewohner, die von Ausgängen (Aufenthalt bei Angehörigen in der Häuslichkeit) in die Einrichtung zurückkehren, sind mindestens einmal täglich nach Symptomen der Erkrankung COVID-19 zu befragen. Diese Befragung ist zu dokumentieren. Bei Feststellung von entsprechenden Symptomen jedweder Schwere ist eine ärztliche Abklärung erforderlich. Die Einrichtungsleitung ist zu informieren und diese nimmt die Abstimmung weiterer Maßnahmen mit dem Gesundheitsamt vor.
Für die Dokumentation ist das Formblatt „Ausgang-Covid-19“ zu verwenden.

III Besuchsregelung für Angehörige und nahestehende Personen

Nach Anmeldung und Zustimmung der Einrichtungsleitung bzw. den von ihr bestimmten Personen (Gruppenleiter der Wohngruppen), dürfen Angehörige und nahestehende Personen im Einzelfall Bewohner in der Wohnstätte/den Außenwohnungen im Privatzimmer des Bewohners besuchen.
Die Besuchenden werden vom Personal an der Haupteingangstür abgeholt und am Ende der Besuchszeit zurückgeführt.
Es ist eine Anzahl von max. 2 Besuchenden erlaubt. Die Besuchszeit beträgt max. 45 Minuten.
Der Besuchende hat Folgendes zu beachten/durchzuführen:
Organisatorische Voraussetzungen

- Der Besuchende hat sich telefonisch angemeldet – Abstimmung des Besuchstages und der Uhrzeit.
- Der Besuchende registriert sich in der Wohngruppe (Name, Datum, besuchter Heimbewohner; Formblatt siehe Anhang)).
- Der Besuchende weist keine Erkältungssymptome auf.
- Der Besuchende steht nicht im Kontakt zu einer CoV-2 infizierten Person bzw. der Kontakt ist länger als 14 Tage her.
- Der Besuchende hat sich in den letzten 14 Tagen nicht im Ausland aufgehalten.
Hygienemaßnahmen

- Der Besuchende führt die Händedesinfektion im Haupteingang der Wohnstätte bzw. beim Betreten der Außenwohnung durch.
- Der Besuchende trägt einen dicht anliegenden Mund- und Nasenschutz (MNS). Der Bewohner sollte, soweit medizinisch vertretbar, ebenfalls einen MNS tragen.
- Der Besuchende und der Bewohner halten einen Mindestabstand von 1,50 m.
Die o.g. Beschränkungen sind erforderlich, um nach dem Stand der medizinischen Erkenntnisse besonders vulnerable Personengruppen, wie Menschen mit Behinderungen, und die Mitarbeiter der stationären Einrichtungen vor einer Ansteckung mit SARS-CoV-2 zu schützen.
Das Hygienekonzept gilt bis auf Widerruf.

Wir bedanken uns im Namen der Bewohner und der Mitarbeiter für Ihr Verständnis und Ihr Mitwirken!
Schneeberg, 02.06.2020

K. Schoenherr
Bereichsleiterin Wohnen
INVITAS gGmbH

Kontakt Wohnstätte

Frau Karola Schoenherr  Bereichsleiterin Wohnen
Tel. 0 37 72 / 37 06 11

Mail schoenherr
@invitas.org  


 
INVITAS – Wohnstätte Schneeberg 15.05.2020

Liebe Eltern, Liebe Angehörige,

in der 19.Woche haben wir mit den BewohnerInnen der Wohnstätte Einkaufstraining durchgeführt. Einigen BewohnerInnen ist es möglich die geforderten Hygieneregelungen, wie „1,5 m Abstand halten“, umzusetzen und gehen seit dieser Woche allein zum Supermarkt. Anderen BewohnerInnen ist dies nicht möglich und diese werden auch weiterhin durch unsere KollegInnen begleitet.
Es ist nun gestattet, sich mit Ihren Lieben auf dem Außengelände unserer Wohnstätte zu treffen und gemeinsam spazieren oder z.B. Eis essen zu gehen. Es ist möglich, dass sich die BewohnerInnen, wie in der Sächs. Corona-Schutz-Verordnung (Sächs.CoronaSchVO) vom 12.05.2020, § 1 und § 2 festgelegt, mit Angehörigen eines weiteres Hausstandes oder mit dem Partner/der Partnerin treffen können. Bitte beachten Sie, dass weiterhin die strengen Hygienevorschriften gelten!
Die Besuchsbeschränkung
((Sächs.CoronaSchVO vom 12.05.2020, § 11 Abs. 1 Satz 2) und die Einschränkung von Kontakten außerhalb der Einrichtung (Allgemeinverfügung – Bekanntmachung des Sächs. Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt vom 12.05.2020, Abschnitt III, Satz 3) für die Wohnstätte und die Außenwohngruppen bleiben bis 05.Juni.2020 bestehen.
Nun hoffen wir auf schönes Wetter, so dass Sie die Zeit mit Ihren Lieben bei einem sonnigen Spaziergang genießen können!
Viele herzliche Grüße und bleiben Sie gesund

Mit herzlichen Grüßen

Karola Schoenherr
Bereichsleiterin Wohnen

Klare Regelung zu Besuchen von Angehörigen zu Hause 12.05.2020

Da es gehäuft zu Anfragen kommt, ob BewohnerInnen ihre Eltern/Angehörigen zu Hause besuchen dürfen, folgende Klarstellung:
Eltern/Angehörige (Einzelpersonen) können ihre bei uns wohnenden Lieben im Hof der Wohnstätte bzw. vor der Hauseingangstür der Außenwohngruppen treffen und mit ihnen spazieren gehen. Verboten sind weiterhin „der Besuch von Angehörigen oder Dritten in geschlossenen Räumen, wie deren Wohnung“
(siehe Allgemeinverfügung, Vollzug des Infektionsschutzgesetzes Notwendige Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus, vom 01.05.2020 – gütig bis einschließlich 20.05.2020.
Begründung (lt. AV):
„Der Besuch von Angehörigen oder Dritten in geschlossenen Räumlichkeiten, wie deren Wohnung ist nicht gestattet. Bei einem Aufenthalt in geschlossenen Räumen erhöht sich das Risiko stärker, sich bei anderen zu infizieren, als bei Kontakten im Freien. Dieses ist zum Schutz der weiteren Bewohner der stationären Einrichtung und der Mitarbeiter zu mindern.“
(„Nicht unter diese Regelung fällt die Erledigung von Einkäufen oder Besuche von Menschen mit Behinderung in ihren entsprechenden Werkstätten.“)
Ansprechpartner für Abweichungen von der Bestimmung (beim Auftreten von triftigen Gründen) ist ausschließlich die Einrichtungsleitung
.
Dies bedeutet, dass vorerst bis einschließlich 20.Mai 2020 Besuche in der Häuslichkeit verboten sind.

K.Schoenherr
Bereichsleiterin Wohnen

INVITAS – Wohnstätte Schneeberg 05.05.2020

Liebe Eltern, Liebe Angehörige,

ab dieser Woche führen wir mit unseren BewohnerInnen Wege- und Einkaufstraining durch. Dabei werden die Hygienebestimmungen erläutert und vor Ort geübt, so das Tragen der Atem- und Mundschutz-Masken, das Desinfizieren der Einkaufswagen und das Abstandhalten. BewohnerInnen, die dies selbständig durchführen können, gehen ab der folgenden Woche allein oder zu zweit diese Wege (ohne Betreuung durch KollegInnen der Wohnstätte - auch zu Therapeuten, zum Friseur oder spazieren). BewohnerInnen, denen dies schwer fällt, werden weiterhin durch das Betreuungsteam der Wohnstätte begleitet.
Es ist ab 11.05.2020 auch möglich, dass sich Eltern oder Angehörige (Einzelpersonen!) mit Ihren Lieben auf dem Außengelände der Wohnstätte treffen und mit gegebenem Abstand gemeinsame Spaziergänge durchführen können!
Für die Wohnstätte besteht auch weiterhin ein strenges Besuchsverbot!
Die Lockerungen im Umgang miteinander freuen uns alle sehr, bedeuten aber auch gleichzeitig, dass das Einhalten der Hygienevorschriften weiter schwerpunktmäßig beachtet werden muss – bitte helfen Sie uns dabei!
VIELEN DANK!
Viele herzliche Grüße und bleiben Sie gesund
Mit herzlichen Grüßen

Karola Schoenherr
Bereichsleiterin Wohnen

INVITAS – Wohnstätte Schneeberg 24.04.2020

Liebe Eltern, liebe Angehörige,

um unseren werktätigen BewohnerInnen die Möglichkeit zu geben, ihren Arbeitsalltag wieder zu erlangen, arbeiten wir in der Wohnstätte in Heimarbeit. Leider lässt sich dies in unseren Außenwohngruppen z.Z. nicht umsetzen. In der Wohnstätte arbeiten zwei engagierte Mitarbeiterinnen der WfbM mit unseren BewohnerInnen an einem Auftrag für die Firma „Jäckel“ in Schönheide (Bürstenhersteller). Allen macht die Arbeit wieder Spaß und alle empfinden dies auch als Bestätigung und Abwechslung im Wohnalltag.
Wir sehen hoffnungsvoll nach vorn und können Ihnen mitteilen, dass alle BewohnerInnen und MitarbeiterInnen wohl auf sind, gleiches hoffen wir von Ihnen!
Seien Sie herzlich gegrüßt und bleiben Sie gesund!

Mit herzlichen Grüßen
Karola Schoenherr Bereichsleiterin Wohnen

INVITAS – Wohnstätte Schneeberg 17.04.2020

Liebe Eltern, liebe Angehörige,

nun ist es fast auf den Tag genau vier Wochen her, dass von staatlicher Seite zum Schutz vor einer Coronainfektion, ein Besuchsverbot für Pflegeheime und Wohneinrichtungen der Behindertenhilfe ausgesprochen wurde. In dieser Zeit haben wir mit Ihren Lieben viel Aufklärungsarbeit zur Infektion geleistet und alle BewohnerInnen haben sich an die Hygienevorgaben gehalten. Auch wenn es von beiden Seiten schwer fällt, müssen wir die Besucherregelung noch bis mindestens 03.05.2020 einhalten. Mit viel Engagement des Personals des Bereiches Wohnen und der Unterstützung durch MitarbeiterInnen der WfbM gelingt es uns aber, so viel Normalität wie möglich beizubehalten. Da auch das Wetter mit seinen sonnigen Tagen seinen Teil dazu beiträgt, dass wir mit den BewohnerInnen im Garten sitzen oder kleine Spaziergänge unternehmen können, viele Bastelarbeiten gerade zur Osterzeit gefertigt wurden und wir auch kleine Auftragsarbeiten über die WfbM beziehen, wird allen die Zeit nicht langweilig.  
Ich wünsche Ihnen, Ihren Lieben und unseren MitarbeiterInnen weiterhin viel Gesundheit und Durchhaltevermögen. Bleiben Sie gesund und voller Optimismus!

Mit herzlichen Grüßen
Karola Schoenherr Bereichsleiterin Wohnen

INVITAS – Wohnstätte Schneeberg 03.04.2020

Liebe Eltern, liebe Angehörige,  

wir können Ihnen mitteilen, dass bis zum gegenwärtigen Zeitpunkt (03.04.2020) in der Wohnstätte und den Außenwohngruppen keine Coronainfektion zu verzeichnen ist. Alle BewohnerInnen sind wohl auf und halten sich strikt an die vorgegebenen Hygienemaßnahmen. Wir danken Ihnen, dass Sie uns dabei in vielen Gesprächen mit Ihren Angehörigen unterstützen. Ganz besonders freuen sich Ihre Angehörigen darüber, dass es auch Ihnen gut geht und Sie den Kontakt mit zu Hause nicht verlieren.
Sie können sicher sein, dass wir weiterhin alles tun, um Ihre Angehörigen fachlich, pädagogisch, pflegerisch und vor allem einfühlsam und liebevoll zu betreuen.  
Wir wünschen Ihnen und uns allen Gesundheit und viel Kraft!

Mit herzlichen Grüßen
Karola Schoenherr  Bereichsleiterin Wohnen

INVITAS – Wohnstätte Schneeberg

Liebe Eltern, liebe Angehörige,
die Allgemeinverfügung zum Vollzug des Infektionsschutzgesetzes, Bekanntmachung vom 20.03.2020 ist am 21.03.2020 in Kraft getreten Sie können Ihre Kinder/Angehörigen seit nunmehr 6 Tagen vorerst nur per Telefon erreichen. Dies ist einschneidend für Sie und Ihre Lieben.  Zum heutigen Zeitpunkt kann ich Ihnen mitteilen, dass wir in unserer Einrichtung (Wohnstätte und Außenwohngruppen) z.Z. keine CoronaInfektion verzeichnen müssen, weder bei den BewohnerInnen noch beim Personal. Dies verdanken wir u.a. der Einhaltung aller Hygienevorschriften durch die BewohnerInnen und die MitarbeiterInnen des Bereiches Wohnen.

Ganz besonderer Dank gilt Ihrem Verständnis  für die getroffenen Maßnahmen sowie den vielen Gesprächen, die Sie mit Ihren Angehörigen geführt haben und weiterhin führen werden, in denen Sie viele klärende Informationen gegeben haben und geben. Natürlich ist es besonders wertvoll, dass Sie Ihren Angehörigen Mut geben und sie auch immer wieder mit liebevollen Worten aufmuntern.  

Ich kann Ihnen versichern, dass wir auch weiterhin alles tun werden, um Ihre Angehörigen gut zu versorgen, um gemeinsam gesund zu bleiben und auch in dieser besonderen Zeit soweit wie möglich Normalität leben zu können.  
Vielen Dank für Ihr Vertrauen und bleiben Sie gesund!

Mit herzlichen Grüßen
Karola Schoenherr Bereichsleiterin Wohnen

INVITAS – Wohnstätte Schneeberg

VERFÜGUNG

Liebe Angehörige,
ab sofort tritt für die Wohnstätte sowie für die Außenwohngruppen ein absolutes Besucherverbot in Kraft.
Vom Verbot ausgenommen sind therapeutische oder medizinisch notwendige Besuche.
Diese Verfügung gilt bis zunächst einschließlich 20. April 2020.
Wir bitten Sie eindringlich, uns bei der Umsetzung dieser Maßnahme, insbesondere zum Schutz unserer Bewohner, zu unterstützen.

Danke für Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Karola Schoenherr Bereichsleiterin Wohnen

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü